Tourismus
  1. Rathaus
  2. Kommunales Informationssystem
  3. Aufgaben

Zensus 2011

Im Jahr 2011 wurde ein registergestützter "Zensus" durchgeführt. Dies war für Deutschland die erste bundesweite Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung seit der Wiedervereinigung. Volkszählungen fanden zuletzt 1987 im früheren Bundesgebiet und 1981 in der ehemaligen DDR statt.

Im Gegensatz zu einer Volkszählung, bei der alle Einwohnerinnen und Einwohner befragt werden, wurden beim Zensus 2011 nur Stichproben bei knapp 10 % der Haushalte erhoben. In erster Linie wurden die vorhandenen Daten in den Registern der Verwaltung genutzt. Diese waren insbesondere die Einwohnermelderegister der Kommunen, die Register der Bundesagentur für Arbeit sowie Dateien zum Personalbestand der öffentlichen Hand.

Für den Zensus 2011 musste die Stadt Winterberg in Bezirke eingeteilt werden. Nach umfänglichen Vorbereitungsarbeiten wurde für die Stadt Winterberg eine kleinräumige Gliederung erstellt. Zudem wurden der Erhebungsstelle des Hochsauerlandkreises insgesamt 36 Personen mitgeteilt, die sich freiwillig als Erhebungsbeauftragte gemeldet hatten. Von der Erhebungsstelle wurden hiervon 25 Erhebungsbeauftragte ausgewählt und im Winterberger Rathaus geschult.

Obwohl die Erhebungsstelle des Hochsauerlandkreises für die Durchführung des "Zensus 2011" zuständig war, hat die Stadt Winterberg ihre Erhebungsbeauftragen und auch viele Bürgerinnen und Bürger im Bedarfsfall beratend unterstützt.